Der Düsseldorfer Science Slam der Math-Nat ist seit Sommersemester 2015 Teil des Heine-Slams der Universität Düsseldorf.
Weitere Informationen findet man unter www.heine-slam.hhu.de

Beim Düsseldorfer Science Slam buhlen junge Naturwissenschaftler mit Vorträgen über ihre Forschung oder einfach ein interessantes, naturwissenschaftliches Phänomen um die Gunst des Publikums. Die Länge des Vortrags ist auf 10 Minuten begrenzt, doch sonst gibt es keine Grenzen. Ob Beamer, Handout oder Kartoffel-Kanone: als Hilfsmittel ist alles erlaubt, was dem Publikum hilft, den Vortrag zu verstehen. Ob Student, Doktorand oder Professor: teilnehmen kann jeder Naturwissenschaftler, der sich berufen fühlt, seine Mitmenschen unterhaltsam schlauer zu machen. Am Ende der Veranstaltung entscheidet das Publikum, welcher Vortragende es am meisten begeistert hat. Auf den Gewinner wartet, neben niemals enden wollendem Ruhm, auch noch ein Preis.
Wer darf mit machen?
Mit machen dürfen alle Studenten, Doktoranden, Postdocs und Professoren die aus den Naturwissenschaften, der Medizin oder verwandten Fächern kommen. (Im Zweifelsfall entscheidet der Organisator.)
Wie kann ich mitmachen?
Wenn du Interesse am Science Slam hast, melde dich einfach unter Nennung des Titels deines Vortrages per Email an Science-slam@hhu.de.
Gibt es schon Anmeldungen?
Ja, aber wir halten das noch Geheim.
Was ist ein Science Slam?
Bei einem Science Slam werden keine Texte vorgelesen oder Gedichte aufgesagt. Beim Science Slam treten junge Wissenschaftler mit ihren Forschungsergebnissen oder auch einer Erkenntnis aus einem Buch oder einer anderen Veröffentlichung gegeneinander an. Ziel ist es, einem Laien-Publikum auf unterhaltsame Weise ein wissenschaftliches Thema nahe zu bringen. Für ihre Vorträge können die Kandidaten alle Mittel eines wissenschaftlichen Vortrags, aber auch das Publikum, den Moderator und was ihnen sonst noch einfällt nutzen. Das Publikum bewertet die Vorträge und der Gewinner des Slams erhält einen Preis. Die Dauer des Vortrags ist dabei auf 10 Minuten begrenzt.
Wie Läuft der Slam ab?
Erst steht jemand vorn und erklärt all das, was hier auch schon steht. Dann tragen die Slammer ihre Vorträge vor. Zwischen den Vorträgen gibt es nur sehr kurze Umbau-Pausen. Am Ende des Slams hat dann das Publikum die Möglichkeit mit Applaus, Pfeifen, Johlen und Fußgetrampel den Gewinner des Slams zu bestimmen. Merke: Je lauter, desto Gewinn.
Was gibt es zu Gewinnen?
Zu gewinnen gibt es den Sagenumwobenen Science Slam-Pokal. Dieser wird uns seit dem ersten Slam von Thomas Burkart mittels eines Original selbstgebauten 3D-Druckers hergestellt. Dazu gibt es für die ersten 3 Slammer je eine Flasche Wein.
Außerdem wird dieses mal der Vertreter der Math-Nat für den 1. gemeinsamen Science-Slam der Fakultäten der Universität Düsseldorf bestimmt. Dort gibt es dann noch mehr Preise!
Ich will nur Zuschauen, wo bekomme ich Eintrittskarten her, was Kostet das?
Das mit den Eintrittskarten ist ein bissel schwierig. Als studentische Veranstaltung ist der Slam kostenlos und daher gibt es auch keine Eintrittskarten. Das heist aber auch: wenn der Hörsaal/das Haus der Universität voll ist, dürfen wir keinen mehr rein lassen. Bis jetzt mussten wir aber noch nie jemanden abweisen(2). Daher sollte man pünktlich zum Einlass um 17:00 Uhr/19:30 Uhr da sein.
(2) Das man keinen Sitzplatz mehr bekommt ist aber schon vorgekommen.
Seit wann gibt es den Düsseldorfer Science Slam?
Die Idee für einen Science Slam an der Universität Düsseldorf wurde im September 2012 auf einer Geburtstagsparty geboren.
Flo: "Tobi, organisierst du mir einen Science Slam? Ich wollt schon immer mal bei sowas mitmachen."
Tobi: "Wenn du mir noch eine/n Slammer/in besorgst, mach ich das"
Flo: "Frithjof hat bestimmt Lust auf nen Science Slam."
Frithjof hatte Lust und am 13. November 2012 war es dann so weit und in einem vollen Hörsaal 5K wurde der erste Düsseldorfer Science Slam abgehalten. Der zweite Slam folgte dann am 11. Juni 2013.
Seid ihr die einzigen?
Nein, sind wir nicht.
Im Zakk in Düsseldorf fand am 13. Juni 2013 der Erste Science-Slam im Zakk statt. Damit hat der "Düsseldorfer Aufklärungsdienst" den dritten Science-Slam auf Düsseldorfer Boden veranstaltet. Der DA veranstaltet seine Slams in Zusammenarbeit mit den erfahrenen Organisatoren von www.scienceslam.de. Der letzte Slam im Zakk fand am 11. Mai 2014 statt.
Die beiden Slams unterscheiden sich insofern, als das an unserem Slam bis jetzt keine "Slam-Profis" mitgemacht haben, während der DA über seine Verbindung zu www.Science-slam.de überregional bekannte Slammer zu bieten hat. Der Nächste Slam im Zakk wird eventuell schon im Oktober stattfinden.
Generell sind http://www.science-slam.com, http://www.scienceslam.de/ und www.scienceslam.net gute Anlaufstellen, um herauszufinden, wo demnächst ein Science-Slam stattfinden wird. Aber es lohnt sich auch, an anderen Universitäten nach Slams zu suchen.
Verantwortlich für diese Webseite ist Tobias Löffler, Mailadresse ist Science-slam@hhu.de.